NASENKORREKTUR  ( Rhinoplastik )

Beschreibung

Als Rhinoplastik, auch Nasenplastik oder Nasenkorrektur, wird die operative Korrektur der äußeren menschlichen Nase bezeichnet. Sie dient der Behandlung von angeborenen Formveränderungen wie z. B. einer Höckernase oder Verletzungsfolgen wie Schiefnase und Sattelnase.

Die Nasenkorrektur ist eine der am häufigsten durchgeführten plastischen Operationen. Der Wunsch der Patienten, ist die Korrektur von Deformitäten am Nasenrücken (Nasenhöcker) und an der Nasenspitze. Die übermäßige Breite der Nasenbasis, die Auffälligkeit der Nasenlöcher, sowie Deformationen, die durch Trauma oder frühere chirurgische Eingriffe verursacht wurden, können ebenfalls zu ästhetischen Bedenken führen.

Ein weiterer Grund für die ästhetische Nasenoperation ist die Schrägheit der Nase, die durch eine Deviation (Schrägheit) des Nasemseptums, die sich in der Mitte der Nase befindet, verursacht wird. Bei diesem Problem, welches im Volksmund Nasenwucherung genannt wird; vergrößert sich die Nasenmuscheln, die die eingeatmete Luft erwärmen und befeuchten, und verengen somit die Atemwege.

Im Allgemeinen werden bei solchen Problemen die notwendige Eingriffe während der ästhetischen Operationen vorgenommen und somit gewährleistet, dass der Patient nach der Operation frei atmen kann.