DHI Haartransplantation Methode

Die DHI Haartransplantation (kurz für „direct hair implantation“) ist auch unter dem Namen „Hair Pen Methode“ oder „Choi Methode“ bekannt. Der sogenannte Hair Pen ist nichts anderes als ein Haarstift, in den die zuvor entnommenen Haare (Grafts) eingelegt und in die Kopfhaut implantiert werden.

Die DHI-Methode ist eine Haartransplantation Methode, die man durchaus als Erweiterung der FUE Methode sehen kann. Bei DHI werden die aus dem Spenderbereich entnommenen Haare im Gegensatz zur FUE Haartransplantation nicht zwischengelagert, sondern, z.B. bei einer Haartransplantation der Geheimratsecken direkt in die kahlen Stellen auf der Stirn eingepflanzt.

Dadurch können in der Regel höhere Anwuchsraten gewährleistet werden. Der Nachteil der DHL Methode zur Haartransplantation liegt im größeren Zeitaufwand. Für das transplantieren der Haare wird ein sogenannter Choi-Implantationsstift verwendet, der die Haare sicher vom Entnahmebereich zum kahlen Stirnbereich transportieren kann.