Was bedeutet All-on-4 Implantate ?

Beim All-on-4-Behandlungskonzept handelt es sich um eine Option, die bei völliger Zahnlosigkeit das Tragen eines festsitzenden Zahnersatzes auf nur vier Implantaten ermöglicht. Dafür werden in den jeweiligen Kiefer erst die vier Implantate eingesetzt, auf denen dann im nächsten Schritt der Zahnersatz befestigt wird. Bei diesem Zahnersatz handelt es sich um eine festsitzende Prothese oder Brücke, die fest mit den Implantaten verschraubt wird.

Der Zahnersatz hält somit fest im Mund, lockere Prothesen gehören der Vergangenheit an. Ihr Zahnarzt kann im Rahmen einer unterstützenden Prophylaxesitzung die festsitzenden Zähne abnehmen, um die Implantatpfeiler gründlich zu reinigen. So werden Entzündungen des Zahnfleisches und des Knochens verhindert.

Grundsätzlich ist diese Art der Versorgung für Patienten geeignet, die in einem oder auch beiden Kiefern zahnlos sind bzw. mit der Tatsache konfrontiert wurden, dass der bestehende Zahnbestand nicht mehr haltbar ist und entfernt werden muss.
Ein entscheidender Vorteil des All-on-4-Konzepts liegt darin, dass noch am Tag der Implantation ein festsitzendes Provisorium eingegliedert werden kann. Lange Übergangszeiten mit herausnehmbaren Provisorien sind also nicht notwendig.

Daher eignet sich diese Therapieoption besonders für Patienten, die in der Übergangsphase sowohl privat als auch beruflich nicht auf ein sicheres Gefühl und Stabilität verzichten möchten und eine
kosteneffektive Lösung zu herkömmlichem implantatgetragenen Zahnersatz suchen.

Neben der sofortigen festsitzenden Versorgung der Implantate, liegt ein weiterer Vorteil darin, dass für die Behandlung kein aufwendiger Knochenaufbau notwendig ist. Durch eine Neigung der hinteren Implantate wird der vorhandene Knochen optimal genutzt, sodass die Operation für Sie
schonend verläuft und Ihnen unangenehme Behandlungszeit erspart bleibt.
Das spiegelt sich auch in niedrigeren Kosten wider.

Der festsitzende Zahnersatz wird zuerst digital am Computer geplant, sodass die Einhaltung erforderlicher Materialstärken einfach kontrolliert werden kann. Dies sichert die Haltbarkeit und Stabilität der prothetischen Versorgung. Weiterhin kann das Zahnfleisch durch Keramik oder Kunststoff nachgeahmt werden, was eine gleichbleibende Optik herstellt. Im Falle einer Knochenschrumpfung und dadurch bedingter Spaltbildung an der Prothesenbasis kann der Zahnersatz einfach unterfüttert werden – das sorgt für ein dauerhaftes ästhetisch
ansprechendes Aussehen.

Was Sie als Patient beachten sollten:

Bei FLYMEDICAL arbeiten wir nur mit erfahrenen Chirurgen und Zahnärzten zusammen, die mit dem Arbeitsprozess des All-on-4-Behandlungskonzepts vertraut sind.

Nachdem die Implantate eingesetzt und das festsitzende Provisorium eingegliedert wurden, sollten Sie etwa eine Woche Erholungszeit einplanen. In dieser Zeit sollten Sie sich schonen, keine körperlich anstrengende Arbeit verrichten und in den ersten beiden Tagen nach der Operation die Wangen von außen leicht kühlen. Versuchen Sie, falls Sie Raucher sind, während der ersten Woche möglichst auf Zigarettenkonsum zu verzichten, um die Wundheilung zu beschleunigen. Nach sieben bis zehn Tagen findet in aller Regel eine Wundkontrolle statt und die Fäden werden gezogen.

Besonders wichtig ist die Pflege und Reinigung Ihrer neuen festsitzenden Zähne. Sie werden von ihrem Zahnarzt dazu ausführlich informiert. Bitte denken Sie daran, dass Zahnverlust seine Gründe hat und ein Verlust der Implantate mitsamt der prothetischen Versorgung absolut zu vermeiden ist. Daher ist, insbesondere bei festsitzendem Zahnersatz nach dem All-on-4-Konzept, die Mund- und Implantatpflege zu Hause besonders wichtig. Ihr Zahnarzt wird Sie hierbei unterstützen und einen individuell abgestimmten Prophylaxeplan entwickeln, um Entzündungen der umgebenden Gewebe zu vermeiden. Wichtig ist dabei Ihre Mitarbeit, um einen langfristigen Erfolg zu sichern.

Der genaue Ablauf der Behandlung:

Zunächst werden in einem Gespräch mit einem erfahrenen Chirurgen oder Zahnarzt Ihre Wünsche und Erwartungen bezüglich eines Zahnersatzes erörtert. Nach einer genauen Befunderhebung erfolgt eine Bildgebung im zwei- bzw. dreidimensionalen Verfahren sowie die Analyse der Zähne, des
Knochens und der Relation der Kieferbögen zueinander. Auf der Basis aller Befunde und Ihrer Wünsche wird die Entscheidung für die genaue Versorgungsart getroffen. Anschließend werden der zeitliche Ablauf und die finanzielle Planung erstellt.

Wenn Sie sich für das All-on-4-Konzept entschieden haben, werden – unter Dämmerschlaf (Analgosedierung) oder Vollnarkose – zunächst vier Implantate in den zahnlosen Kiefer
eingesetzt. Zwei davon werden im vorderen und die anderen zwei im hinteren Bereich des Kieferbogens platziert. Die hinteren Implantate werden bewusst etwas schräg in den Kieferknochen eingesetzt, damit sie eine größere Belastung aushalten und dem Kaudruck auf die spätere Brücke
oder Prothese gut standhalten können.

Es ist auch möglich, sogenannte Zygoma-Implantate für die Behandlung zu nutzen. Dabei handelt es sich um besonders lange Implantate, die eine noch höhere Stabilität für den späteren Zahnersatz
liefern. Sie finden insbesondere dann Verwendung, wenn ein sehr geringes Knochenangebot vorliegt, jedoch auf einen Knochenaufbau verzichtet werden soll.

Im Anschluss an die Implantation wird eine Abformung des Kiefers genommen und noch am selben Tag ein festsitzendes Provisorium eingegliedert. Nach der Operation sollten Sie sich einige Tage Ruhe
gönnen, um sich vollständig zu erholen und einen guten Heilungsverlauf sicherzustellen. Ihr Chirurg wird Sie zu Wundkontrollen und zur Entfernung der Fäden einbestellen.

Da die Zahnimplantate erst fest mit dem Kieferknochen verwachsen müssen, wird das festsitzende
Provisorium für ungefähr sechs Monate belassen. Im Anschluss an diesen Einheilungsprozess wird eine erneute Abformung erstellt. Im zahntechnischen Meisterlabor kann nun Ihr hochwertiger definitiver Zahnersatz fertiggestellt und von Ihrem Zahnarzt fest auf den Implantaten verankert werden.

Wenn Sie einen Heil-und Kostenplan haben, senden Sie uns diesen zu und erhalten zeitnah ein Gegenangebot von uns. Sie werden sehen, das es imense Preisunterschiede bei gleicher Qualität  gibt.